Topwell-Apotheken AG

TopPharmazie

Greifen Sie auf unser konsiliarisches und pharmazeutisches Fachwissen zurück. Wir unterstützen Sie bei Bedarf gerne.

Konsiliarische Unterstützung

Die konsiliarische Unterstützung wird jeweils auf die Bedürfnisse der entsprechenden Institution angepasst und hilft die Prozesse zur Patienten-/Klientensicherheit und Effizienzoptimierung umzusetzen.

Die Topwell Apotheker nehmen die pharmazeutische Bestandesaufnahme und Qualitätssicherung inklusive detaillierter Dokumentation und Massnahmenpläne vor. Diese stellt eine transparente Basis für die konsiliarische Unterstützung dar.

Gesetzliche Bestimmungen

Seit 1. Juli 2008 ist die revidierte Heilmittelverordnung (HMV, LS 812.1, Beilage) in Kraft. Gemäss § 29 dieser Verordnung muss in Alters- und Pflegeheimen sichergestellt sein, dass periodisch eine diplomierte Apothekerin bzw. ein diplomierter Apotheker beigezogen wird, welche oder welcher die verantwortliche Person (Heimärztin bzw. Heimarzt) insbesondere bezüglich Auswahl (Sortiment), Wirkungen, Nebenwirkungen, Interaktionen, Lagerung der Arzneimittel sowie Organisation der Apotheke berät. Die Häufigkeit der Kontakte kann je nach Komplexität, Organisation, Grösse des Betriebs und der Fragestellungen verschieden sein. Die konsiliarische Betreuung durch eine Apothekerin oder einen Apotheker ist auch dann gesetzlich vorgeschrieben, wenn keine eigene Heimapotheke im Sinne von § 29 betrieben wird.