Topwell Apotheken AG

Ceres

Gesund und vital dank Ceres Urtinkturen. Pflanzen als Lebensgrundlage.

Pflanzen dienen uns als Nahrung oder Heilmittel und erfreuen uns im Garten. In den letzten Jahren haben viele Menschen die Heilkraft von Pflanzen wiederentdeckt und besinnen sich auf alte Hausmittel zurück. Um die Substanzen und Kräfte von Heilpflanzen zu einer optimalen Wirksamkeit zu bringen, sind Frischpflanzenpräparate besonders geeignet.
Die gängigsten Anwendungsgebiete von Ceres Urtinkturen
  • Entgiftung/Entschlackung
  • Grippe und Erkältung
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden
  • Husten
  • Schlafstörungen
  • Schnupfen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Venenstärkung und Venenbeschwerden
  • Unterstützung der Leber- und Nierentätigkeit
  • Unruhe und Nervosität

Topwell-Produktempfehlung



1/5

Ceres Urtinkturen

Ceres Urtinkturen zeichnen sich durch ihr spezielles Herstellungsverfahren aus. Im Allgemeinen werden Urtinkturen meistens aus frischen Pflanzen hergestellt. Das Ernten erfolgt unter Berücksichtigung des Blütenstadiums und des Mondes und wird von Hand gemacht, also nicht maschinell. Anschliessend werden die Arzneipflanzen ebenfalls von Hand geschnitten, in einer speziellen Mühle gemörsert und in Fässern wird das Ganze gelagert zur Reifung der Urtinktur. In die Wirkung werden besonders das Wesen der Pflanze und die damit verbundene Wirkung miteinbezogen. Ceres Urtinkturen gibt es als Einzel- oder als Komplexmittel. Je nach Symptom und Person wird dann die passende Urtinktur empfohlen.

Ceres Dosierung

Erwachsene
3-mal täglich 3 Tropfen in etwas Wasser eingenommen und gut einspeicheln.

Kinder bis 12 Jahre
3-mal täglich 3 Tropfen in etwas Wasser eingenommen und gut einspeicheln.

Nicht alle Urtinkturen sind für Kinder geeignet. Lassen Sie sich beraten. Auch bei Säuglingen bestehen gute Erfahrungen mit Ceres Urtinkturen, jedoch sollte die Dosis nochmals reduziert werden auf 1–2 Tropfen täglich. Die Tropfen sollten wenn möglich eine halbe Stunde vor oder eine Stunde nach dem Essen eingenommen werden und der Abstand zwischen den Einnahmen von verschiedenen Ceres Produkten sollte 15 Minuten betragen.

Schüssler «Cocktails»

Verschiedene Schüssler Salze können in Wasser oder Tee angerührt werden und über den Tag verteilt schluckweise getrunken werden.

Gewusst?
Werden Schüssler Salze im Wasser aufgelöst, entsteht ein Bodensatz. Dieser Satz hat keinen Einfluss auf die Wirkung. Es handelt sich um das Trägermaterial der Tabletten. Sie können einfach die Flüssigkeit trinken.

Äusserliche Anwendung
Schüssler Salze sind auch als Salben erhältlich oder können als Bad und Umschlag angewendet werden.

Frauenbeschwerden

Frauenbeschwerden beginnen meist mit der Pubertät und enden mit den Wechseljahren. Bauchschmerzen und Kopfschmerzen sind die häufigsten Menstruationsbeschwerden. Eine unregelmässige und starke Blutung beeinträchtigt ebenfalls die Lebensqualität der Frau.

Wechseljahre beginnen oft schleichend und enden mit der letzten Monatsblutung. In der Regel dauert die ganze Umstellung 10 bis 15 Jahre, wobei die Begleitsymptome mehr oder weniger stark ausgeprägt sind. Typischerweise treten folgende Symptome auf: Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und der Stoffwechsel wird im Allgemeinen schlechter.

Ihre Urtinkturen bei Frauenbeschwerden

Menstruationsbeschwerden (Krämpfe)
  • Frauenmantel-Urtinktur
  • Pestwurz-Urtinktur
  • Schafgarben-Urtinktur

Zu starke Blutungen
  • Hirtentäschel-Urtinktur
  • Frauenmantel-Urtinktur
  • Schafgarben-Urtinktur

Hitzewallungen
  • Salbei-Urtinktur
  • Frauenmantel-Komplex

Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen
  • Traubensilberkerze-Urtinktur Kopfschmerzen
  • Schwarze-Johannisbeer-Blätter-Urtinktur

Grippe – Erkältung

Bei der Erkältung kommt es meist zu einem allgemeinen Krankheitsgefühl, begleitet von Schnupfen, Husten oder Halsschmerzen. Grippe hingegen ist eine akute und hoch ansteckende Erkrankung. Sie geht mit schnell ansteigendem Fieber und starken Kopf- und oder Gliederschmerzen einher. Je nachdem welche Symptome auftreten, können Einzelmittel oder auch Komplexmittel eingesetzt werden. Lassen Sie sich von Ihrer Ceres Spezialistin beraten.

Ihre Urtinkturen bei Grippe und Erkältung

Stockschnupfen
  • Holunder-Urtinktur

Fliessschnupfen
  • Küchenzwiebel-Dilution

Halsschmerzen
  • Salbei-Urtinktur Husten
  • Efeublätter-Komplex
  • Efeublätter-Urtinktur
  • Spitzwegerich-Urtinktur• Thymian-Urtinktur

Fieber- und Gliederschmerzen
  • Holunder-Urtinktur Abwehrschwäche
  • Sonnenhut-Urtinktur

Herz-Kreislauf-Beschwerden

Das Herz beginnt schon im Mutterleib zu schlagen und macht bis zum Tode keine Pause. 70-mal in der Minute pumpt es sauerstoffreiches Blut in die Gefässe, im Laufe eines Lebens rund 3 Milliarden Mal.

Das Kreislaufsystem versorgt sämtliche Zellen des Körpers auf 100’000 Kilometer Strecke mit Blut – von der Geburt bis zum Tod über 18 Millionen Liter. Mit dem Alter, durch gewisse Lebensweisen oder durch genetische Veranlagung können verschiedene Erkrankungen entstehen wie: Herzklopfen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck oder ein zu niedriger Blutdruck.


Ihre Urtinkturen bei Herz-Kreislauf- Beschwerden


Bluthochdruck
  • Mistel-Urtinktur

Herzklopfen und Herzrhythmusstörungen
  • Weissdorn-Urtinktur

Herzschmerz (psychische Unruhe)
  • Passionsblume-Urtinktur

Niedriger Blutdruck
  • Rosmarin-Urtinktur

Verdauungsbeschwerden

Die Auslöser für Verdauungsstörungen sind sehr vielfältig und individuell. Stress, unregelmässiges und hektisches Essen, verdorbene Lebensmittel, aber auch besonders scharfe, saure oder süsse Speisen sowie Nikotin, Medikamente und Alkohol können die Verdauung erheblich belasten. Dabei können die verschiedensten Symptome entstehen, welche unsere Lebensqualität unter Umständen auch langfristig einschränkt.

Ihre Urtinkturen bei Verdauungsbeschwerden

Appetitlosigkeit
  • Wermut-Urtinktur
  • Enzian

Entzündungen des Magen-Darm-Traktes
  • Kamillen-Urtinktur
  • Efeu-Urtinktur

Krämpfe
  • Melissen-Urtinktur
  • Schafgarben-Urtinktur

Nervöse Magen-Darm-Beschwerden
  • Melissen-Urtinktur

Reizmagen
  • Lavendel-Urtinktur

Übelkeit
  • Pfefferminz-Urtinktur

Entschlackung/Entgiftung

Unsere Gesundheit hängt zu einem grossen Teil von einem gut funktionierenden Stoffwechsel ab. Entschlackungskur wird die Entgiftungsleistung des Körpers angeregt, um belastende Stoffe effizient auszuscheiden.

Von grosser Bedeutung ist dabei die Leber. Sie ist das wichtigste Organ zur Entgiftung. Die Leber ist zudem für die Produktion des Gallensaftes verantwortlich, welcher die Fettverdauung positiv unterstützt. Mit Ceres Tropfen können Sie Ihre Entgiftungsorgane gezielt unterstützen.

Ihre Urtinkturen für eine optimale Entgiftung/ Entschlackung

Anregung der Leber und Galle
  • Löwenzahn-Urtinktur
  • Enzian-Urtinktur
  • Wermut-Urtinktur

Regeneration der Leber
  • Mariendistel-Urtinktur

Störungen des Fettstoffwechsels
  • Artischockenblätter-Urtinktur

Unterstützung der Nierenfunktion
  • Goldruten-Komplex

Unterstützung des Lymphflusses
  • Storchenschnabel-Urtinktur

Stress–Nervosität –Schlafstörungen

Wer kennt das nicht? Die Belastungen steigen – im Beruf wie im Alltag – und Stress ist oft die Folge davon! Das gilt für viele Lebenssituationen: Schüler und Studenten mit grossem Lernprogramm, Manager mit hoher beruflicher Belastung, Mütter mit Mehrfachbelastungen im Beruf und im Familienhaushalt. Dadurch können verschiedene Beschwerden entstehen. Gönnen Sie Ihrer Seele Entspannung und Ruhe.

Ihre Urtinkturen bei Stress, Nervosität und Schlafstörungen

Angstzustände
  • Johanniskraut-Urtinktur

Nervosität und Unruhe
  • Lavendel-Urtinktur
  • Passionsblume-Urtinktur

Nervenschwäche
  • Hafer-Urtinktur

Schlafstörungen
  • Hopfen-Urtinktur
  • Baldrian-Urtinktur
  • Baldrian-Komplex

Stimmungsschwankungen
  • Johanniskraut-Urtinktur

Venenbeschwerden

Fühlen sich Ihre Beine abends müde und schwer an, schmerzen oder sind sie geschwollen? Jeder vierte Mann und jede zweite Frau kennt diese Symptome. Die Tendenz ist zunehmend und immer häufiger sind auch jüngere Leute davon betroffen.

Grund hierfür ist unser bequemer Lebensstil, das viele Sitzen und Stehen ist nicht gesund für die Venen. Schwere, geschwollene Beine sind oft nicht so harmlos, wie viele denken. Diese Beschwerden können frühe Anzeichen einer beginnenden Venenerkrankung sein.

Urtinkturen bei Venenbeschwerden
Schmerzen und Schweregefühl
  • Steinklee-Urtinktur

Venendurchblutungsstörungen
  • Schafgarbe-Urtinktur

Venenstärkung
  • Rosskastanie-Urtinktur

Wadenkrämpfe
  • Rosskastanie-Urtinktur
  • Steinklee-Urtinktur

Wasseransammlungen/Ödeme
  • Schachtelhalm-Urtinktur
  • Goldruten-Urtinktur

Heuschnupfen

Wenn die Natur aufblüht und sich von ihrer schönsten Seite zeigt, ist es wieder Frühling. Doch viele Personen sehen dieser Jahreszeit mit gemischten Gefühlen entgegen. Kein Wunder, denn mit dem Duft der wiedererwachten Natur beginnt für Pollenallergiker eine qualvolle Zeit. Juckende Augen, triefende Nase, Niesattacken und verstopfte Nase kennzeichnen den Heuschnupfen, wie eine Pollenallergie umgangssprachlich genannt wird. Lindern Sie Ihre Symptome mit der passenden Urtinktur.

Urtinkturen bei Heuschnupfen

Basistherapie
  • Brennnessel-Holunder-Komplex

Brennende, tränende Augen
  • Augentrost-Urtinktur

Juckreiz in den Atemwegen
  • Bingelkraut-Dilution

Stoffwechselschwäche
  • Brennnessel-Urtinktur