Topwell-Apotheken AG

Gesundheitstipps zum Thema «Erkältung»

Die meisten Erkältungskrankheiten werden durch Viren verursacht. Bei einem Angriff dringen die Krankheitserreger in die Schleimhautzellen der Nasenhöhlen und des Rachens ein. Dort setzen sie sich fest und vermehren sich, indem sie immer mehr gesunde Zellen angreifen und diese schliesslich zerstören. Das Ergebnis ist ein Schnupfen: das ständige Nasenlaufen und eine geschwollene Nasenschleimhaut vermitteln das Gefühl einer verstopften Nase.

Tipps bei Erkältung:

  • Gehen Sie täglich an die frische Luft, so kann sich der Körper besser auf die kalten Temperaturen einstellen.
  • Waschen Sie regelmässig die Hände, um Infektionswege zu unterbrechen.
  • Regelmässig inhalieren! Inhalation mit Kräutern oder ätherischen Ölen können die Beschwerden ohne Nebenwirkungen lindern (Bsp. mit NasoboL® Inhalo).
  • Viel trinken! Wasser versorgt die Haut und Schleimhäute mit Feuchtigkeit, so dass diese eine wirksame Barriere gegen Viren und Bakterien bilden können.
  • Nehmen Sie genügend Vitamine, Mineralstoffe und Eiweisse zu sich, um den Körper ausreichend mit lebensnotwendigen Nährstoffen zu versorgen.
  • Bei erkältungsbedingten Schmerzen können Medikamente (z.B. Alca-C®) helfen, Ihre Symptome zu lindern.
  • Warm-kalte Wechselduschen beleben und aktivieren das Immunsystem.
  • Achten Sie auf ausreichend Schlaf und vermeiden Sie Stress.
  • Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus und macht sie so anfälliger für Krankheitserreger. Aus diesem Grund ist regelmässiges Lüften unabdingbar.
  • Luftfeuchtigkeit erhöhen z.B. mit feuchten Tüchern über der Heizung.

Topwell-Produktempfehlung



1/5

Tipps bei Säuglingen und Kleinkindern:

Gerade bei Säuglingen und Kleinkindern scheuen viele Eltern die Gabe von Medikamenten mit synthetischen Wirkstoffen, da sie Nebenwirkungen oder eine Belastung des kindlichen Organismus befürchten. Homöopathische Arzneimittel aktivieren durch feine Impulse die Selbstheilungskräfte des Körpers und sind Dank ihrer guten Verträglichkeit hervorragend für die kleinen Erdenbürger geeignet.

Bei Husten, Fieber und Schnupfen:

  • Der OMIDA Hustensirup für Kinder eignet sich bei allen Arten von Husten, Reiz- wie auch verschleimter Husten, für Säuglinge und Kleinkinder ab dem ersten Tag nach der Geburt.
  • Achten Sie bei Säuglingen gut darauf, dass sie genügend trinken. Säuglinge und Kleinkinder können schnell dehydrieren.
  • Um festzustellen ob ein Flüssigkeitsmangel besteht, heben sie die Haut oberhalb des Nabels. Falls die Hautfalte nur langsam zurückgeht, besteht bereits ein fortgeschrittener Flüssigkeitsmangel, der ärztlich behandelt werden muss. 
  • Achten Sie bei Schnupfen auf eine gute Luftfeuchtigkeit von 40–60%
  • Stellen Sie bei Husten und Schnupfen eine aufgeschnittene Zwiebel oder ein Tüchlein mit ein paar Tropfen reinem Thymianöl neben das Bett um die Atemwege zu befreien
  • Bei Kindern ab 2 Jahren kann Pinimenthol Kinderbalsam mild mit Eukalyptus, Fichtennadeln und Thymian auf der Brust eingerieben werden 
  • Baden Sie das Kleinkind in einem warmen Bad mit Kräutertee wie z.B. Lavendel oder Thymian
  • Bananen und Milch haben eine verschleimende Wirkung und sind deshalb bei Husten und Schnupfen zu meiden.