Topwell Apotheken AG

Gesundheitstipps zum Thema «Fieber und Schmerzen»

Alles, was das Immunsystem schwächt, kann anfälliger für Erkältungen machen. Neben Unterkühlung also auch Stress, Schlafmangel und Krankheiten. Enger Kontakt erleichtert die Übertragung der Erreger. Etwa ein bis zwei Tage nach der Infektion meldet sich die Erkältung meist mit einem Kratzen im Hals. Es folgen Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen und Fieber.

Tipps gegen Fieber:

  • Trockene Heizungsluft vermeiden, sonst trocknen die Schleimhäute aus und die Viren können umso leichter «ihr Werk verrichten».
  • Auch bei einer Erkältung (nicht mit Fieber) an die frische Luft gehen und Spaziergänge machen, aber warm halten.
  • Stress vermeiden, so bleibt dem Körper die nötige Kraft, um gegen die Viren anzukämpfen.
  • Ausgewogen essen, damit der Körper mit allen lebensnotwendigen Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweissen versorgt wird.
  • Ausreichend Vitamin C stärkt das Immunsystem.
  • Bei Schnupfen mit Salzwasser oder ätherischen Ölen inhalieren, um den Schleim zu lösen.
  • Bei Kopf- und Gliederschmerzen kommen kurzfristig Schmerzmittel zum Einsatz, die gleichzeitig auch das Fieber senken.


Hier geht es zum Ratgeber Grippe

Topwell-Produktempfehlung