Medbase Apotheken AG

Gesundheitstipps zum Thema «Empfindliche Haut»

Vorsicht ist geboten. Empfindliche Haut ist nachtragend. Die falsche Pflege kann sie reizen, scharfes Essen lässt sie erröten und heisse oder kalte Temperaturen mag sie gar nicht.

Erkennung des Hauttyps & Pflege


Empfindliche Haut reagiert schnell mit Irritationen und Rötungen. Sonne und neue Kosmetika werden oft nicht gut vertragen, auch Stress schlägt sich schnell auf das Hautbild nieder.

Kommt sie mit synthetischen Duftstoffen, ätherischen Ölen, Konservierungsstoffen und anderen Hautreizern in Berührung, reagiert sie und revanchiert sich mit Rötungen, Pickelchen, Quaddeln, brennt, spannt, juckt und schuppt. Empfindliche Haut muss behutsam behandelt werden - die Pflegestrategie lautet daher: Weniger ist mehr. Alles, was empfindliche Haut reizen könnte, sollte deshalb möglichst vermieden werden. Und: Die richtige Pflege muss es sein.

Ziel der Pflege sollte immer sein, die Haut zu beruhigen und die natürliche Hautschutzbarriere dauerhaft zu stärken. Grundsätzlich sollte die Haut nicht mit zu vielen Inhaltsstoffen aus Produkten belastet werden. Am besten, man bleibt bei sensibler Haut bei einer Produktserie, die sämtliche Reinigungs- und Pflegeprodukte enthält, wenn man die Verträglichkeit getestet hat.

Oft ist empfindliche Haut gleichzeitig trocken. Da ihr natürlicher Schutzschild nicht mehr intakt ist, weicht die hauteigene Feuchtigkeit nach aussen und Schadstoffe können leichter in die empfindliche Haut eindringen. So kommt es zu Rötungen, die Haut wird rau, trocken und schuppig. Übrigens ist empfindliche Haut keine Seltenheit: Knapp 40% der Deutschen schätzen ihre Haut als empfindlich ein.

Produktempfehlung



Tipps


  • Vorsicht bei Peelings, wer sich von Hautschüppchen befreien möchte, wählt ein Peeling auf Enzymbasis.
  • An die Inhaltsstoffe von Babypflegeprodukten werden besonders hohe Anforderungen gestellt. Diese Produkte sind daher auch für die empfindliche Haut von Erwachsenen geeignet.
  • Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt Produkte, die explizit für empfindliche Haut deklariert werden. Die Produkte sollten frei von Duft-, Konservierungs- und Farbstoffen sein und auf PEG-Emulgatoren verzichten. Einige Pflegemittel kommen nicht gänzlich ohne Konservierungsmittel aus. Sofern diese Stoffe erforderlich sind, müssen sie auf ein Mindestmass reduziert bleiben.
  • Akut gereizte Haut kann schwarzer Tee beruhigen. Er enthält Gerbstoffe und kann in der äusseren Anwendung einen Bakterienbefall der Haut reduzieren und die Wundheilung beschleunigen. Kalte Umschläge haben ausserdem einen guten Kühleffekt.
  • Menschen mit empfindlicher Haut sollten einen Sonnenschutz ohne Parabene und Duftstoffe wählen. Da dieser Hauttyp oft auf chemische Lichtschutzfilter gereizt reagiert, sind Sonnencremes mit mineralischen Filtern ideal.