Topwell Apotheken AG

Alles über Babypflege

Richtige Pflege für gesunde Kinderhaut. Wir beraten Sie rund ums Thema Baby- und Kinderpflege.

Babyhaut

Babyhaut ist dünner und zarter als die Haut Erwachsener. Sie reagiert empfindlicher auf äussere Einflüsse und bedarf besonderer Pflege und Schutz.
Babyhaut besteht zwar aus gleich vielen Hautschichten wie die Haut Erwachsener, allerdings sind die einzelnen Schichten wesentlich dünner. Insgesamt beträgt die Dicke der Babyhaut nur etwa ein Fünftel der Hautdicke eines Erwachsenen. Zudem arbeiten die Schweiss- und Talgdrüsen noch nicht in vollem Umfang, sodass der Hydrolipidfilm (eine natürliche Emulsion aus Wasser und Fett, die die Hautoberfläche bedeckt und schützt) und der Säureschutzmantel (der leicht saure, wässrige Teil des Hydrolipidfilms) noch relativ schwach ausgeprägt sind.
Dadurch ist die Babyhaut noch nicht so widerstandsfähig wie die Haut eines Erwachsenen und reagiert besonders empfindlich auf chemische, physikalische und mikrobielle Einflüsse. Zudem neigt Babyhaut zum Austrocknen und reagiert empfindlicher auf UV-Strahlung als ausgereifte Haut.


Kinderhaut

Im Alter von etwa 6 Jahren ist die Haut vollständig ausgereift und entsprechend im Aufbau der Haut Erwachsener.

Nur die Schweissdrüsen sind noch nicht aktiviert. Im Alter von etwa 12 Jahren beginnt durch die hormonelle Veränderung auch die erste Schweissproduktion. Daher ist im Prinzip bis zur hormonellen Umstellung auch kein Deodorant nötig.


Topwell-Produktempfehlung



Sonnenschutz

Babys bis jährig dürfen nur mit einer physikalischen Sonnencreme geschützt werden. Zudem sollten sich Kinder zwischen 10 Uhr und 16 Uhr, wenn die Sonnenstrahlen am stärksten sind, nicht in der Sonne aufhalten.

Wickeltasche-Must-haves

  • Windeln, Wickelunterlage und Reinigungstücher
  • Windelbereich-Wundschutzcreme
  • Kälte- oder Sonnenschutzcreme
  • Desinfektionsmittel
  • Notfallcreme für Blessuren
  • Notfall-Chügeli oder -Spray

Tipps bei wundem Po

  • Po mit Öl und Watte reinigen
  • Häufiges Windelwechseln (alle 2 Stunden)
  • Machen Sie täglich ein Sitzbad für Ihr Baby (zum Beispiel ein Kamillenbad, Schwarzteebad).

Babyreinigung

Früher war man der Annahme, Babys möglichst nur mit Wasser zu waschen. Heute weiss man, dass milde Badezusätze (Mandelöl) die Babyhaut vor dem Austrocknen schützen. Zweimal pro Woche bei 35–36 °C à maximal 5–10 Minuten Baden reicht völlig aus.

Babyreinigung

Da die Babyhaut noch viel dünner ist und die Talgdrüsen noch nicht ausgebildet sind, empfiehlt es sich, das Baby nach dem Baden einzuölen oder rückfettende Produkte zu verwenden. Dabei ist es wichtig, Produkte ohne Konservierungsstoffe, Duftstoffe und Emulgatoren zu verwenden.

Gewusst?

Haarewaschen ist nicht jeden Tag notwendig, aber tägliches Bürsten der Haare mit einer weichen Bürste hat Ihr Baby sicher sehr gern. Darüber hinaus beugt es auch Milchschorf vor.