Medbase Apotheken AG

Gesundheitstipps zum Thema «Schmerzempfindliche Zähne»

Die Schmerzempfindliche Zähne sind in der Bevölkerung weit verbreitetet. Etwa drei von fünf Erwachsenen berichten, betroffen zu sein.[1] Ursache sind freiliegende Dentinflächen, welche normalerweise von Zahnschmelz oder Wurzelzement bedeckt sind. Liegen sie frei, kann der unangenehme, kurze, scharfe Schmerz als Reaktion z.B. auf Wärme, Kälte, Druck oder Süsses auftreten. Der Schmerz ist zeitlich begrenzt und klingt meist unmittelbar nach der Reizeinwirkung wieder ab.
[1] Colgate® Consumer Survey, UK, 2013.

Tipps zur Pflege von schmerzempfindlichen Zähnen:

  • Freiliegende Zahnhälse/Dentin sind weicher als Zahnschmelz und daher anfälliger für Karies und Abrasion. Reinigen Sie daher täglich 2 x die Zähne mit einer Zahnpasta für SENSITIVE Zähne sowie einer weichen bis sehr weichen Zahnbürste. (z.B. elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL Zahnpasta)
  • Bei empfindlichen Zähnen und freiliegenden Zahnhälsen keine Zahnpaste verwenden welche stark abrasiv ist.
  • Verwenden Sie fluoridhaltige Produkte zur Härtung des Zahnschmelzes. (z.B. einmal die Woche elmex® gelée)
  • Benutzen Sie täglich Mundspülungen. Auch hier optimalerweise mit Fluoridzusatz. (Bsp. elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL)
  • Begeben Sie sich in regelmässige Kontrolle durch Zahnärzte oder Dentalhygieniker.
  • Ein bewährtes Hausmittel zur raschen Linderung von Zahnschmerzen ist das Kauen einer Gewürznelke. Ebenso helfen kann das einmassieren einer Zahnpasta auf der betroffenen Stelle. (z.B elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL oder der neue elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL Schmerzlinderungsstift)
  • Bei Zahnfleischproblemen und zur Vorbeugung vor weiteren freiliegenden Zahnhälsen eine Zahnpasta mit zusätzlichen Wirkstoffen zum Schutz des Zahnfleisches verwenden. (z.B. elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL Repair & Prevent)
  • Verwenden Sie Interdentalbürsten oder Zahnseide um auch die Zahnzwischenräume optimal zu reinigen.

Produktempfehlung

1/5