Topwell Apotheken AG

Gesundheitstipps zum Thema «Leide ich unter Vitamin-D-Mangel?»

Kennen auch Sie Phasen von Abgeschlagenheit und Müdigkeit? Schuld daran kann ein Vitamin-D-Mangel sein. In unseren Breitengraden reichen Dauer und Intensität des Sonnenlichts in den Monaten November bis Mai schlicht nicht aus. Die Folge: Der Körper kann das Sonnenvitamin D nicht ausreichend bilden. Selbst bei kerngesunden Menschen kann es zu einem Vitamin-D-Engpass kommen.

Tipps bei Vitamin-D-Mangel:

  • Erhöhter Bedarf in den Wintermonaten
    Achten Sie auf eine genügend hohe Vitamin-D-Zufuhr in den Wintermonaten. Ein Erwachsener benötigt täglich rund 800 I.E. Vitamin D.
  • Babys und Kleinkinder
    Für ein gesundes Wachstum und zur Verhinderung einer Knochenerweichung (Rachitis) benötigen Babys und Kleinkinder rund 400 – 600 I.E. Vitamin D pro Tag.
  • Vitamin-D-Mangel im Alter
    Erwachsene ab 60 Jahren haben bei einem Vitamin-D-Mangel ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche und Stürze durch Instabilität und Muskelschwäche.
  • Ernährung
    Über den Verzehr von Vitamin-D-haltigen Lebensmitteln lässt sich nur ein kleiner Teil des Tagesbedarfs sicherstellen. Dennoch lohnt es sich, auf Vitamin-D-reiche Nahrungsmittel wie Fisch, Pilze, Eier und Avocado zu achten. Darüber hinaus wird eine Vitamin-D-Einnahme empfohlen.


Mit Vita D3 protect lässt sich Vitamin D individuell und einfach dosieren. Dank der praktischen Pipette können Sie die ölige Vitamin-D-Lösung auf Ihren persönlichen Bedarf abstimmen. Das Produkt ist neutral im Geschmack und für die ganze Familie geeignet.

Topwell-Produktempfehlung