Topwell Apotheken AG
Schaffen Sie Klarheit und lassen Sie Ihren Cholesterinwert, Entzündungswert, 3-Monats-Blutzuckerwerte und Albumin-Kreatin-Wert messen.

Klarheit dank Bluttest – Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Mit einem Blutanalysegerät können wir verschiedene Blutwerte ermitteln und so Erkrankungen frühzeitig erkennen. Mittels Fingerpiksers entnehmen wir Ihnen eine kleine Menge Blut und können innert Minuten folgende Blutwerte analysieren:

  • 3-Monats-Blutzuckerwerte: Zur Ermittlung des Diabetesrisikos oder zur Kontrolle von Diabetes.
  • Cholesterinwert: Zur Cholesterinwertkontrolle und um die Gefahr von Herzinfarkt, Hirnschlag etc. zu mindern.
  • Entzündungswert: Zur Klärung, ob ein bakterieller oder viraler Infekt besteht.
  • Albumin-Kreatin-Wert: Zur Überprüfung der Nierenfunktion.

Übrigens sind bei Diabetes vor allem die Folgeerscheinungen das eigentliche Übel und nicht die Krankheit selbst. Grundsätzlich empfehlen wir Übergewichtigen, Bewegungsarmen und Personen ab 50 Jahren, den Blutzuckerspiegel zu überprüfen. Am besten kommen Sie vorbei und wir erklären Ihnen, wann ein solcher Test sinnvoll ist und wann Sie darauf verzichten können. Zudem können zwei Werte gemessen werden: einen direkten und einen Langzeit-Blutzuckerwert. Auch hierzu geben wir Ihnen gerne Empfehlungen ab.

Kommen Sie vorbei und wir erklären Ihnen, wann ein solcher Test sinnvoll ist und wann Sie darauf verzichten können. Gerne erläutern wir Ihnen anschliessend die Ergebnisse und beraten Sie ausführlich über mögliche Therapien oder verweisen Sie falls nötig an einen Arzt weiter. Probieren Sie es aus, wir freuen uns auf Ihren Besuch! Reservieren Sie sich jetzt einen Termin in Ihrer Topwell-Apotheke.

Topwell-Produktempfehlung



1/5

Klarheit dank Bluttest

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Mit einem Blutanalysegerät können wir verschiedene Blutwerte ermitteln und so Erkrankungen frühzeitig erkennen.

Albumin-Kreatin-Wert

Mit der Bestimmung des Albumin- Kreatin-Wertes kann unter anderem die Nierenfunktion überprüft werden. Erhöhte Albumin-Kreatin-Werte deuten unter anderem auf Nierenerkrankungen, Nierenschäden und Harnstauungen hin..

Virale oder bakterielle Entzündungen

Bakterien und Viren können krank machen – viel mehr haben sie nicht gemeinsam. Liegt eine Entzündung vor, ist es sinnvoll, je nach Symptom und Erkrankung mittels eines Bluttests zu analysieren, ob ein bakterieller oder viraler Infekt
besteht. Um Krankheiten wie zum Beispiel eine Angina, Bronchitis oder Lungenentzündung auszuschliessen oder zu diagnostizieren, macht ein CRP-Bluttest Sinn.

Bluthochdruck

Der Blutdruck gilt dann als erhöht, wenn mehrere Messungen Werte von 140/90 mmHg oder höher ergeben. Er löst nur sehr selten typische, eigene Beschwerden aus, sondern schädigt Herz, Gefässe und andere Organe schleichend und erhöht das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfälle.

Erhöhte Cholesterinwerte

Erhöhte Cholesterinwerte allein lösen meist keine Beschwerden aus, können aber eine erhöhte Gefahr von Herz- Kreislauf-Erkrankungen anzeigen wie etwa Arteriosklerose, Herzinfarkt, Angina pectoris, Schlaganfall und Aneurysmen. Fachleute raten zu Vorsorgemessungen ab 35 Jahren.

Tipps bei erhöhten Cholesterinwerten

  • Bevorzugen Sie Vollkornprodukte.
  • Meiden Sie tierische Fette! Steigen Sie auf Oliven- oder Rapsöl um – das schützt die Blutgefässe.
  • Wenn Sie Fleisch mögen, wählen Sie Geflügel. Essen Sie hin und wieder Fisch (reich an Omega-3-Fettsäuren).
  • Entscheiden Sie sich für fettarme Milchprodukte.
  • Geizen Sie mit Salz und nehmen stattdessen Kräuter und Gewürze.