Topwell-Apotheken AG

Mehr Freude an Bewegung


Tanzen Sie mit uns durch den Mai!  Wir helfen Ihnen gerne bei Tanzblessuren jeglicher Art.


Manchmal kann man nicht anders. Fröhliche Rhythmen lassen zuerst den Fuss zaghaft den Takt klopfen und nach und nach wird die zu Beginn scheue Bewegung ein wilder Ausdruckstanz. Da die Tanzeinlage spontan zu Stande gekommen ist, ist eine wichtige Vorbereitung auf sportliche Betätigung zu kurz gekommen:

Das Aufwärmen.

Das Aufwärmen des Körpers hat zur Folge, dass die Durchblutung der Muskulatur um ein Vielfaches gesteigert, die Sauerstoffaufnahme und der -transport verbessert und die Dehnfähigkeit erhöht wird. Die Verletzungsanfälligkeit kann so stark verringert werden. Die optimale Aufwärmzeit für gelegentliche Tanzeinlagen beträgt zwischen 5 bis 10 Minuten und beinhaltet das Erwärmen der grossen Muskelgruppen sowie Dehn- und Kräftigungsübungen.

Doch auch die beste Vorbereitung bewahrt niemanden zu 100% vor Verletzungen und Tanzblessuren. Ist der Fuss dann trotzdem verstaucht oder das Knie geprellt, empfehlen wir als Sofortmassnahme die PECH-Regel:

  • P Pause – Bewegung einstellen, betroffenes Körperteil ruhig stellen.

  • E Eis – betroffenes Gelenk sofort kühlen.

  • C Compression – Mit einer elastischen Binde einen Compressionsverband anlegen.

  • H Hochlagern – Betroffene Gliedmassen über Herzhöhe hochlagern.

Sie sind tanzwütig und generell ein bewegungsliebender Mensch? Wir beraten Sie gerne persönlich und individuell hinsichtlich Prävention und Behandlung. 



Auch wir haben Freude an Bewegung...


1/5