KreuzApotheke
Martin Feigenwinter
Geschäftsführer
Apotheker FPH
Montag–Freitag
08:00–18:30
Samstag-Sonntag
geschlossen

Die Bedürfnisse Ihrer Haut

Wir analysieren Ihre Haut und empfehlen Ihnen gerne die optimalen Pflegeprodukte.
Unsere Haut wird durch zahlreiche Faktoren stark strapaziert, was sie durchaus zu reizen vermag. Die passende Hautpflege hilft Ihrer Haut, die zahlreichen Aufgaben zu erfüllen und lässt Sie dabei sogar noch strahlen. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zur optimalen Pflege Ihrer Haut und geben Ihnen wertvolle Tipps für den Alltag.

Normale Haut

Eine normale Haut zeichnet sich durch feine Poren, gute Durchblutung, gleichmässige und rosige Farbe, zarte und geschmeidige Beschaffenheit, keine Unreinheiten und seine Unempfindlichkeit aus. Sie hat das Bedürfnis nach Feuchtigkeit und je nach Jahreszeit UV- und oder Kälteschutz.


Trockene Haut

Die trockene Haut spannt, ist oftmals schuppig, sieht rau und fleckig aus und kann von Juckreiz und Rötungen betroffen sein. Sie hat das Bedürfnis nach Feuchtigkeit und Öl welche die Haut vor weiterem Austrocknen schützten und zugleich mit Feuchtigkeit versorgen. Auch beruhigende Inhaltsstoffe können Linderung verschaffen.


Mischhaut

Die T-Zone (fettige Stirn, Nase und Kin), vergrösserte Poren in der T-Zone, eventuell auch Unreinheiten, normale bis trockene Haut im Wangenbereich sind typisch für eine Mischhaut. Sie hat das Bedürfnis nach einer Feuchtigkeitspflege welche unter umständen auch regulierend wirkt.


Fettige Haut

Zeichnet sich durch vergrösserte-, deutlich sichtbare Poren, Glanz und oftmals eine dickere Beschaffenheit aus. Dabei steht das Bedürfnis nach Feuchtigkeit, absorbierenden Stoffen sowie einer Öl- und Fettfreien Pflege im Vordergrund.

 

Topwell-Produktempfehlung



1/5

Tipps für empfindliche Haut

  • Nicht verschiedene Kosmetiklinien kombinieren.
  • Unterstützen Sie Ihre Haut von innen mit Komplementärmedizin.
  • Verwenden Sie milde Reinigungsmittel.
  • Vermeiden Sie parfümierte Kosmetikprodukte.
  • Verwenden Sie Spezial-Make-ups bei empfindlicher Haut.
  • Achten Sie auf konservierungs- und duftstofffreie Kosmetikprodukte.
  • Schützen Sie Ihre Haut vor Sonne und Kälte.

Gewusst?

Hautbeschwerden deuten oft auf eine Schwäche von Leber oder Niere. Unterstützen Sie bei nässenden Hautekzemen die Niere, bei trockenen Hautekzemen die Leber. 

Eine trockene Haut bedeutet nicht automatisch zu wenig Fett. Durch eine individuelle Hautanalyse kann ermittelt werden, ob ein Feuchtigkeits- oder Lipidmangel besteht. Wir beraten Sie gerne. Kommen Sie dazu in unsere JonaApotheke, StadtApotheke und Apotheke St. Fiden.

Tipps für eine trockene Haut

  • Milde Dusch- und Waschcremen verwenden
  • Nicht zu heiss und zu lange Duschen
  • Nur tupfen beim Abtrocknen und nicht zu fest reiben
  • Pflegen Sie Ihre Haut täglich
  • Achten Sie auf eine genügende Flüssigkeitszufuhr
  • Schützen Sie Ihre Haut vor Kälte
  • Setzen Sie während der Heizperiode einen Luftbefeuchter ein
  • Unterstützen Sie Ihre Pflege durch die Einnahme von Leinöl- oder Nachtkerzenölkapseln
  • Gönnen Sie sich wöchentlich eine Maske

Dont's!

  • Vermeiden Sie grobe Peelings
  • Gehen Sie nicht geschminkt zu Bett
  • Vermeiden Sie direkte ungeschützte Sonneneinstrahlung

Sonnenschutz-Tipps für helle Hauttypen

  • Nehmen Sie frühzeitig natürliche Sonnenschutzpräparate von innen ein.
  • Wenn immer möglich die Haut mit Kleidung und Kopfbedeckung vor der Sonne schützen.
  • Langsames Angewöhnen der Haut an die Sonne.
  • Tragen Sie ausreichende Mengen Sonnenschutz auf.
  • Verwöhnen Sie Ihre Haut nach der Sonne mit einer feuchtigkeitsspendenden Maske.

Dont's!

  • Verwenden Sie keine Öle vor dem Sonnenbaden.
  • Vermeiden Sie radikale Sonnenbäder zwischen 11 und 15 Uhr.

Tipps bei Sonnenallergie

  • Nehmen Sie frühzeitig ein Calcium- Präparat zur Vorbeugung von Sonnenallergie ein.
  • Achten Sie auf einen Sonnenschutz ohne Emulgatoren, Fette, Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe.
  • Achten Sie darauf, bekannte Allergene zu vermeiden (Kosmetika, Parfüms, Medikamente).
  • Langsames Angewöhnen der Haut an die Sonne.

Gewusst?

Eine frische Narbe muss zwingend abgedeckt oder mit einem hohen Sonnenschutzfaktor geschützt werden, um definitive Verfärbungen vorzubeugen.