Topwell Apotheke Bahnhof Wallisellen
Anne Theisen
Geschäftsführerin
Eidg. dipl. Apothekerin
Montag–Freitag
07:30–18:30
Samstag
08:30–17:00
Sonntag
geschlossen
Testen Sie jetzt Ihr Herz! Tragen Sie aktiv zu Ihrer Gesundheit bei. Der HerzCheck® gibt Ihnen Aufschluss über Ihr persönliches Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Herz-Kreislauf-Krankheiten

Herz-Kreislauf-Krankheiten sind in der Schweiz Todesursache Nummer eins – und zwar bei Männern und Frauen. Frauen sterben sogar häufiger an Herz-Kreislauf-Krankheiten als Männer (Frauen 36%, Männer 31,5%). Es ist also höchste Zeit, den Mythos «Herz-Kreislauf-Krankheiten sind Männersache» zu begraben! Vorbeugung ist deshalb, sowohl für Frauen als auch für Männer, wichtig!

Wir möchten Sie für das Thema «Herz-Kreislauf» sensibilisieren und Ihnen aufzeigen, wie Sie Ihr Herz-Kreislauf-Risiko durch gesunde Verhaltensweisen wie Rauchabstinenz, regelmässige körperliche Aktivität, ausgewogene Ernährung, Vermeiden von Stress usw. niedrig halten respektive reduzieren können.

Ein gesundes Herz und eine gesunde Seele sind für eine gute Gesundheit genauso unerlässlich wie ein gut funktionierendes Immunsystem. Tragen Sie deshalb Sorge zu diesem wichtigen Organ:

  • Achten Sie auf eine gesunde fettarme Ernährung
  • Mehr Bewegung für eine bessere Gesundheit
  • Geben Sie das Rauchen auf
  • Bauen Sie überflüssige Kilos ab
  • Bauen Sie Stress ab
  • Sorgen Sie für genügend Entspannung in Ihrem Leben
  • Achten Sie auf eine ausgewogene Vitamin- und Mineralstoffzufuhr

Topwell-Produktempfehlung



1/5

Der HerzCheck

Der HerzCheck® gibt Ihnen Aufschluss über Ihr persönliches Risiko für Herz-Kreislauf- Erkrankungen. Reservieren Sie sich noch heute Ihren Termin in Ihrer Topwell Apotheke. Kommen Sie mit nüchternem Magen (kein Orangensaft oder Kaffee) vorbei. Der Test umfasst:
  • Einer Befragung
  • Blutzuckermessung
  • Cholesterinmessung
  • Messung des Bauchumfangs
  • Blutdruckmessung
  • Individuelle Auswertung

Die Topwell Apotheken bieten Ihnen in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Herzstiftung eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, Ihr Herz-Kreislauf-Risiko zu bestimmen.





Jetzt unten auf Ihre Wunschapotheke klicken, um online einen Termin für einen HerzCheck zu vereinbaren. Oder spontan in Ihrer Apotheke das Herz checken lassen (ohne Voranmeldung).



Folgende Topwell Apotheken bieten den HerzCheck® an:

Region Basel

Region Mittelland
  • Topwell Apotheke Bahnhof Solothurn | 4500 Solothurn
  • Topwell Apotheke Grenchen | 2540 Grenchen
  • Topwell Apotheke Pfister | 8910 Affoltern a. Albis
  • Topwell Apotheke Telli | 5000 Aarau
  • Topwell Apotheke Zuchwil | 4528 Zuchwil

Region Zürcher Oberland

Region Ostschweiz
  • Topwell ApothekeKronbühl | 9300 Wittenbach SG



Region Winterthur
  • Topwell Apotheke Altstadt | 8400 Winterthur
  • Topwell Apotheke Oberi | 8404 Winterthur
  • Topwell Apotheke Zentrum Töss | 8406 Winterthur

Stadt Zürich

Region Zürich

Lebensstil für ein gesundes Herz-Kreislauf-System

Tipps für eine gesunde Ernährung

Ernähren Sie sich herzgesund! Viele Herz-Kreislauf- Erkrankungen stehen in direktem oder indirektem Zusammenhang mit der Ernährung. Hohe Blutfett- und Blutzuckerwerte sowie Bluthochdruck können eine Folge von Übergewicht und der zugrundeliegenden Fehlernährung sein. 

  • Reduzieren Sie Ihren Fettkonsum. Achten Sie auf versteckte Fette im Fleisch, in Backwaren und Süssigkeiten. Bevorzugen Sie bei Milchprodukten die fettreduzierten Varianten.
  • Trinken Sie viel, zum Beispiel ungesüssten Tee oder Mineralwasser. Alkohol enthält viele Kalorien und sollte nur sparsam genossen werden.
  • Süssigkeiten, salzige Knabbereien und gezuckerte Getränke sind Genussmittel, die Sie sich nur gelegentlich gönnen sollten.

Tipps für bessere Blutfettwerte

Mehr Bewegung – bessere Gesundheit

Bewegung ist ein Grundbedürfnis des menschlichen Körpers. In der heutigen Zeit bewegen sich viele Menschen aber zu wenig. Man fährt mit dem Auto zur Arbeit und zum Einkaufen, nimmt den Lift statt die Treppe und sitzt in der Freizeit hauptsächlich vor dem Fernseher.

Bewegungsmangel stellt den wichtigsten veränderbaren Risikofaktor für die koronare Herzkrankheit dar, der häufigsten Todesursache in der Schweiz. Zudem hat körperliche Aktivität einen sehr günstigen Einfluss auf das psychische Befinden. Und bei älteren Menschen trägt Bewegung dazu bei, die Kraft und damit auch die körperliche Selbstständigkeit zu erhalten.

Wieviel Bewegung ist nötig?
Für körperlich Inaktive ist jeder Schritt hin zu mehr Bewegung wichtig und bringt auch direkt ersten gesundheitlichen Nutzen. Langdauerndes Sitzen sollte öfter unterbrochen werden.
  • Idealerweise sollte die Aktivität auf mehrere Tage in der Woche verteilt werden. Jede Bewegung ab etwa 10 Minuten Dauer kann über den Tag zusammengezählt werden.
  •  Bereits Aktive können mit einem zusätzlichen Training von Kraft, Gleichgewicht, Beweglichkeit und Ausdauer noch mehr für ihre Gesundheit, ihr Wohlbefinden, ihre Leistungsfähigkeit und Selbständigkeit tun.
Wir empfehlen: Idealerweise 30 Minuten Bewegung pro Tag, mindestens jedoch 2½ Stunden pro Woche, mit mittlerer Intensität. Oder 1¼ Stunden wöchentlich sportliche Bewegung mit hoher Intensität.

Risikofaktoren

Es gibt Risiken für Herz-Kreislauf-Krankheiten, die man nicht beeinflussen kann. Dazu gehören das Alter, das Geschlecht und die erbliche Veranlagung. Die meisten Risikofaktoren lassen sich aber durch ein gesundheitsbewusstes Verhalten reduzieren oder verbessern.
Die Risikofaktoren Übergewicht und Rauchen sind einfach zu erkennen. Ein zu hoher Blutdruck, ungünstige Blutfett-, oder zu hohe Blutzuckerwerte sind aber kaum wahrnehmbar, weil sie, in der Anfangsphase, keine Symptome verursachen. Da hilft nur die Messung dieser Werte.

Risikofaktoren für die Entstehung von Herzkrankheiten:
  • familiäre Belastung (Eltern oder Geschwister unter 55 Jahren, die einen Herzinfarkt oder Hirnschlag erlitten)
  • Rauchen / Alkohol
  • Bewegungsmangel
  • erhöhter Cholesterinspiegel
  • erhöhter Bauchumfang, Übergewicht
  • viel Stress, da Cholesterin die Vorstufe der Stresshormone ist
  • Zuckerkrankheit
  • falsche Ernährung 
  • Bluthochdruck

Blutdruck – Kennen Sie ihren Blutdruck?

In der Schweiz hat schätzungsweise jede vierte erwachsene Person einen erhöhten Blutdruck – das sind rund 1,5 Millionen Menschen.

Folgen von Bluthochdruck


Bluthochdruck spürt man nicht, er verursacht keine Beschwerden und dennoch sind die Auswirkungen fatal:
  • Hirnschlag
  • Herzinfarkt
  • Angina pectoris
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Durchblutungsstörungen in den Beinen
  • Nierenschäden

Bluthochdruck vorbeugen


Mit einem gesunden Lebensstil tragen Sie dazu bei, Ihren Blutdruck im normalen Bereich zu halten.
  • Rauchen Sie nicht. Rauchen schädigt die Blutgefässe und verstärkt die Gefahr von Bluthochdruck.
  • Essen Sie ausgewogen. Das richtige «Rezept» für eine herzgesunde Ernährung: viele Früchte, Gemüse und Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte, wenig tierische Fette.
  • Essen Sie weniger Salz. Bei manchen Menschen erhöht das Salz in der Ernährung den Blutdruck.
  • Bewegen Sie sich. Durch regelmässige Bewegung im Alltag und Sport lässt sich der Blutdruck senken.
  • Bauen Sie Stress ab. Sorgen Sie für genügend Entspannung in Ihrem Leben – dadurch sinkt der Blutdruck.

Stress reduzieren

«Gestresst» ist der Körper bei einer gesteigerten Aktionsbereitschaft. Der Blutdruck ist erhöht, das Herz schlägt schneller, die Muskelspannung und die Aufmerksamkeit nehmen zu. Diese Vorgänge werden durch das Nervensystem gesteuert.

Stress wird durch körperliche, emotionale oder äussere Umstände ausgelöst. Dazu gehören zum Beispiel Schmerzen, Angst, Leistungsdruck, Hektik, Sorgen oder psychische Probleme, aber auch der Konsum von Tabak oder Alkohol.


Tipps für weniger Stress

  • Machen Sie regelmässig eine Pause. Nehmen Sie sich auch bei grosser Arbeitsbelastung zwischendurch Zeit für sich, und wenn es nur 15 Minuten sind. 
  • Schränken Sie Ihren Konsum an koffeinhaltigen Getränken wie Kaffee und Tee ein.
  • Entspannungsmethoden wie Yoga, autogenes Training oder Muskelrelaxation können hilfreich sein.
  • Akzeptieren Sie Tatsachen, die Sie nicht ändern können und kümmern Sie sich um die Dinge, die Sie beeinflussen und verbessern können.
  • Versuchen Sie, stressauslösende Situationen entweder zu meiden oder zu entschärfen.


Tipps für eine rundum wohle Seele 

  • Benennen und leben Sie Ihre Genuss-Momente. Ein Schaumbad, ein gutes Buch oder ein leckeres Essen? Integrieren Sie diese Genuss-Momente in Ihren Alltag und geniessen Sie diese auch bewusst.
  • Bleiben Sie den Leuten die Ihnen gut tun nahe und ziehen Sie sich bei Stress und Hektik nicht zurück. 
  • Wie wärs mit einer Veränderung? Gönnen Sie sich einen neuen Haarschnitt oder ein neues, tolles und vielleicht auch teures Kleidungsstück.
  • Stellen Sie eine Duft-Lampe in Ihr Wohn- oder Schlafzimmer. Ätherische Öle wie Melisse oder Lavendel wirken beruhigend. Am Morgen empfiehlt sich dagegen ein Zitrusduft – so starten Sie belebt in jeden neuen Tag.

Ratgeber Herz-Kreislauf-System

Herz-Kreislauf-Krankheiten sind in der Schweiz Todesursache Nr. 1 – und zwar bei Männern und Frauen. Mehr Informationen finden Sie in unserem Herzratgeber.

Topwell Videotipp

Wir empfehlen Ihnen das YouTube-Video von der Schweizer Herzstiftung für das richtige Erkennen eines Herzinfarktes:




Jetzt unten auf Ihre Wunschapotheke klicken, um online einen Termin für die Messung der Lipidwerte zu vereinbaren. Oder spontan in Ihrer Apotheke messen lassen (ohne Voranmeldung).



Folgende unserer Topwell Apotheken bieten Messungen der Lipidwerte an:

Stadt Zürich
• Topwell Apotheke Kreis 12 | 8051 Zürich