Topwell Apotheke Madretsch
Dr. Suzanne Harangi
Geschäftsführerin
Apothekerin
Montag–Freitag
08:00–12:00 / 13:30-18:30
Samstag
08:00–16:00
Sonntag
geschlossen
Sie sind noch nicht geimpft? Gemeinsam gegen Krankheiten. In allen Lebensphasen – je nach Alter und Situation – schützen Impfungen vor möglicherweise gravierenden Krankheiten. Lassen Sie sich von Ihrem Topwell-Apotheker den Sinn und Zweck von Impfungen erklären.

Sicher und unkompliziert – Impfen direkt in der Apotheke

In der Mehrheit der Kantone können Apothekerinnen und Apotheker gesunde Erwachsene impfen. Die Impfbewilligungen für Apothekerinnen und Apotheker vergeben die Kantone. Derzeit ist das Impfen in der Apotheke in 19 Kantonen möglich. Im Tessin erfolgt das Impfen vorerst noch mit ärztlichem Rezept für den Impfstoff.

Schwangere Frauen und Patienten, die sich in regelmässiger ärztlicher Behandlung befinden, sollen sich weiterhin bei Ihrem behandelnden Arzt impfen lassen.



Wo sich impfen lassen?

Impfen schützt Sie und Ihre Liebsten

Gewisse Krankheiten sind – dank der guten Durchimpfung in der Schweiz – stark zurückgegangen oder zum Teil sogar vollständig verschwunden. Diese positive Entwicklung führte in den letzten Jahren zu einer falschen Sicherheit; weniger Leute liessen sich impfen. Sind die Impfquoten zu wenig hoch, werden sich gewisse impfverhütbare Krankheiten, wie beispielsweise die Masern, wieder ausbreiten. 

Mit dem Impfen schützen Sie nicht nur sich, sondern auch Ihre Mitmenschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können (z.B. Kleinkinder, schwangere Frauen oder Personen mit einer Immunschwäche).

Ihr Weg zum Impfschutz

  1. Erstellen Sie, wenn möglich, einen elektronischen Impfausweis auf www.meineimpfungen.ch.
  2. Bringen Sie Ihr Impfbüchlein in die Apotheke.
  3. Lassen Sie den Impfausweis validieren (kostenpflichtig).
  4. Ihre Apothekerin oder Ihr Apotheker berät Sie bezüglich der nächsten nötigen Impfungen und kann je nach Kanton ausgewählte Impfungen direkt vor Ort verabreichen.

Gründe, warum Sie sich impfen lassen sollten

  1. Sie sind den Grippeviren eine Nasenlänge voraus. Dank der Impfung verfügt Ihr Körper über schützende Antikörper. Schützen Sie sich selbst und andere.
  2. Die Impfung schützt die Mehrzahl der geimpften Personen vor einer Grippeerkrankung und deren Folgen. Zudem wird dank der Impfung die Übertragung der Viren auf andere Personen eingeschränkt.
  3. Sie vermindern das Risiko schwerwiegender Komplikationen. Vor allem in den Risikogruppen verhindert die jährliche Impfung schwere Krankheitsverläufe (Bsp. Lungenentzündung).
  4. Geniessen Sie das Leben. Warum in den Wintermonaten auf kulturelle Veranstaltungen, Familienfeste, öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufszentren usw. verzichten? Mit der Impfung lässt sich das Risiko einer Grippeansteckung reduzieren.
    Wer soll sich impfen:
    ✔ Personen über 65 Jahre
    ✔ Erwachsene und Kinder mit chronischen Krankheiten
    ✔ Personen mit engen Kontakt zur Risikogruppe"


Mehr über Zeckenimpfung