Topwell Apotheke Madretsch
Dr. Suzanne Harangi
Geschäftsführerin
Apothekerin
Montag–Freitag
08:00–12:00 / 13:30-18:00
Samstag
08:00–16:00
Sonntag
geschlossen
Sommerferien
ab 13 Uhr geschlossen am 14., 21.,
28. Juli und 4. August 2018

Ganz bei Ihnen.

Unsere Topwell Apotheke Madretsch besteht seit 1932 und bietet neben Medikamenten ein breites Sortiment an Kosmetika, Naturheilmitteln, Verhütungsmitteln, Reiseapotheken, Babyartikeln sowie Tests und Vorsorgeuntersuchungen an. Wir sind die Apotheke im Zentrum von Biel und wollen für alle unsere Kundinnen und Kunden die erste Anlaufstelle bei gesundheitlichen und medikamentösen Problemen sein. Gerne nehmen wir uns Zeit für Sie und bieten Ihnen einen persönlichen Kontakt in einer angenehmen Ladenathmospähre. Dabei hat die Sicherheit unserer Kunden für uns erste Priorität. Neben der Beratung über die richtige Anwendung der Medikamente und Betreuung bei Therapien bieten wir Ihnen als Quartier-Apotheke viele praktische Services rund um Gesundheit und Wohlbefinden. Im 1. Stock unserer Apotheke gibt es ein kleines Gesundheitszentrum mit professionelle Fachpersonen für Hörberatung und Fusspflege und ergänzen damit optimal unser Angebot an Gesundheitsprävention und -Checks wie Messungen von Blutdruck, Cholesterin oder Blutzucker sowie dem Allergie-Test.
 
Topwell Apotheke Madretsch
Brüggstrasse 2
2503 Biel/Bienne
Montag–Freitag
08:00–12:00 / 13:30-18:00
Samstag
08:00–16:00
Sonntag
geschlossen
Sommerferien
ab 13 Uhr geschlossen am 14., 21.,
28. Juli und 4. August 2018
 
Das Herz ist der Motor unseres Lebens – Rund 2.5 Milliarden Mal schlägt es durchschnittlich im Laufe eines Lebens. Mit jedem Schlag pumpt es Blut durch den Körper und versorgt so alle Organe mit lebenswichtigem Sauerstoff und anderen notwendigen Nährstoffen.
«Mit jedem Schlag pumpt das Herz Leben durch den Körper.»
Suzanne Harangi, Geschäftsführerin
Ein gesunder Blutdruck ist somit lebensnotwendig, um unseren Körper richtig versorgen zu können. In der Schweiz leidet jedoch schätzungsweise jede vierte erwachsene Person unter Bluthochdruck – das entspricht etwa 1,5 Millionen Menschen. Die Folgen davon können fatal sein: Hirnschlag, Herzinfarkt, Angina pectoris, Herzschwäche (Herzinsuffizienz), Nierenschäden und Durchblutungsstörungen. Ein gesunder Lebensstil, Bewegung, gesundes Essen und genügend Schlaf können helfen, den Blutdruck zu senken. Ebenfalls gehört dazu, ab dem 18. Lebensjahr den Blutdruck regelmässig selber zu messen. Mit der Selbstmessung kann ein erhöhter Blutdruck frühzeitig erkannt werden und es können, falls nötig, geeignete Gegenmassnahmen getroffen werden.